Skip to main content

Einhell TE-OS 2520 E

(4.5 / 5 bei 7 Stimmen)

52,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

Hersteller
Min. Schwingzahl14000
Max. Schwingzahl24000
Schwingkreis2mm
Leistung250Watt
Gewicht2300Gramm
Kabellänge3Meter
Lieferung im Koffer

Gesamtbewertung

77%

"Für Hobbyisten und gelegentliche Anwender"

Schleifleistung
70%
Schleifleistung gut, Absaugung mit Schwächen
Preis-Leistung
85%
Für unter 65 Euro ein Schnäppchen für Hobbyisten
Funktionalität
90%
Schwingzahlregler, Klett- und Klemmverschluss
Handhabung
65%
Gute Haptik, Verarbeitung im Testmodell mit Schwächen
Zubehör
75%
Lieferung im Koffer mit Schleifpapier

Für unseren heutigen Test haben wir einen sehr interessanten Schwingschleifer ausgewählt! Warum? Weil er die Funktionen und Ausstattungsmerkmale eines professionellen Schwingschleifers besitzt, aber für einen vergleichsweise günstigen Preis zu erwerben ist. Der Einhell TE-OS 2520 E ist Einhells stärkster Schwingschleifer und bietet eigentlich alles was sich ein Heiwerker wünscht, Schwingzahlreglung, Aluminium Grundplatte und eine extra große Schleiffläche.

In unserem Schwingschleifer Test nehmen wir den Einhell TE-OS 2520 E unter die Lupe und vergleichen Ihn mit einigen Konkurrenten anderer Marken:

 

Lieferumfang

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test (6)In der von uns bestellten Version wird der Einhell TE-OS 2520 E zusammen mit dem Absaugbeutel in schwarzem Plastikkoffer, mit Bedienungsanleitung und einem Schleifpapier geliefert. Der abgebildete Koffer auf amazon.de ist zwar grau und nicht schwarz, aber für uns macht dies keinen Unterschied.

Schon beim Auspacken fällt auf: Dieser Schwingschleifer wirkt sehr mächtig und ist größer (aber auch schwerer), als die meisten seiner Konkurrenten. Das Absaugmodul sieht robust aus und lässt sich einfach öffnen, hierzu später mehr. Generell gibt es keine Mängel, oder minderwertigen Merkmale zu erkennen.

Funktionalität

Der vorne angebrachte Schwingzahlregler erlaubt eine einrastende Schwingzahlstufenreglung.  Ansonsten sind vorallem die Maße dieses Schwingschleifers überraschend. Die Schleiffläche ist deutlich größer, als bei den meisten Konkurrenzmodellen. Im Vergleich sehen Sie den Makita BO3711J (auch von uns getestet), unseren Testsieger, der plötzlich sehr klein aussieht.

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test Vergleich 2

Im Vergleich: Links, die Schleifplatte des Einhell TE-OS 2520 E. Rechts, der Makita BO3711J, mit der gängigen Schleifplattengröße

Auf den ersten Blick mag die große Schleifplatte einen Vorteil darstellen. Doch heißt dies auch, dass die gängigen Schleifpapiermaße von 93mm x 186mm (bzw. 93mm x 230mm für Klemmvorrichtung) nicht auf dieses Gerät passen und anstatt dessen die großen 115mm x 230mm Schleifpapiere für die Klettvorrichtung (bzw 115mm x 280mm für Klemmvorrichtung) gekauft werden müssen. Auch preislich zeigen sich bei den beiden Größen Unterschiede.

Modell Preis
1 Brennenstuhl Falt-Arbeitsbock MB 120 KH, 1444610

25,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen
2 93x186mm Bosch Schleifblatt C430 Expert Korn 120, 10 Stk.

4,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen
3 115x230mm Bosch Schleifblatt C430 Expert Korn 120, 10 Stk.

6,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen

 

Neben dem deutlichen Größenunterschied der beiden Schwingschleifer lässt sich erkennen, dass der TE-OS 2520 E für Schleifpapier mit Klettverschluss geeignet ist, aber auch eine Klemmvorrichtung für herkömmliche Schleifpapiere besitzt.

Die Klemmvorrichtung wirkt einfach, aber stabil. Sie besteht lediglich aus einem Klemmhebel, der das Schleifpapier durch Einklemmen fixiert. Professionelle Geräte bieten häufig einen zusätzlichen Schieber, der zur Fixierung und genauen Positionierung dient.

 

Handhabung

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test (13) - KleinDer TE-OS 2520 E Schwingschleifer ist zwar relativ groß, aber eigentlich recht bequem in der Handhabung. Der wulstige Griff ist, berücksichtigt man den niedrigen Preis des Schwingschleifers, von guter Qualität.

Angenehm ist besonders die Positionierung der Finger. Bei kleineren Geräten kann es passieren, dass um den Griff herum nicht genug Platz für alle Finger ist. Wie im Bild zu sehen ist das bei diesem Schwingschleifer kein Problem.

 

Ein häufiges Indiz für eine mindere Verarbeitung bei Schwingschleifern sind lose Teile, die bei Betrieb relativ schnell brechen können. Daher haben wir uns besonders den Schwingzahlregler angesehen. Leider sitzt der Regler sehr lose in seinem Gehäuse. Wir haben folgend ein kleines Video gedreht, dass zeigt, dass der Regler viel Spiel nach oben und unten hat. Auch das Regeln der Schwingzahl ist nicht ohne „Verhaken“ oder Verkanten des Reglers möglich gewesen.

Ein letzter durchaus erwähnenswerter Punkt ist die Kabellänge des Schwingschleifers. Mit rund 3 Metern ist diese äußerst lang und komfortabel.

Schleifleistung

Die einstellbare Schwingzahl von 14.000 bis 24.000 min-1 ist durchaus eine Ansage und vergleichbar mit den meisten regelbaren Schwingschleifern. Kleiner nachteil ist die nicht stufenlose Regelung, auch wenn das in der Praxis bei 5 Stufen keine Auswirkungen haben sollte.

Wie bereits bemerkt, ist die Schleifplatte im Verhältnis zu anderen Schwingschleifern deutlich größer. Die Abnutzung des Schleifpapiers ist dennoch gleichmäßig und auch das Abschleifen des Werkstücks funktioniert gleichmäßig.

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test (8)Die Vibrationsärme und Lautstärke ist unserer Meinung nach vergleichbar mit der des Bosch PSS 250 AE, mit der leisen und angenehmen Arbeitsweise des Makita BO3711J Schwingschleifers kann er aber nicht mithalten. Zugegeben, zwischen Makita und Einhell liegt auch ein deutlicher preislicher Unterschied.

Die Absaugung des TE-OS 2520 E Schwingschleifers ist relativ simpel, dafür aber durchaus effektiv. Der Schleifer bläst Schleifstaub direkt in den Absaugbehälter gegen einen Filter, hinter dem nur die Luft entweichen kann. Auch wenn funktional und einfach zu entleeren, so kommt dennoch eine geringfügige Menge Schleifstaub durch den Filter hindurch.

Preis-Leistung

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test (1)Bei einem Preis von knapp 65 Euro (Stand: Oktober 2015 – aktueller Preis siehe hier) bietet der Einhell TE-OS 2520 E überrasschend viele Funktionen und einige hochwertige Bauteile. Wie bereits angemerkt gibt es qualitativ einige Schwächen, wie etwa der lose Drehzahlregler oder die eher durchschnittlihe Absaugung. Dennoch, überzeugt Einhell in diesem Preissegment durchaus.An wichtigen Bauteilen wurde nicht gespart, das extra lange Kabel ist toll, genauso wie die Aluminium-Grundplatte.

Für den angebotenen Preis halten wir diesen Schwingschleifer daher für eine durchaus gute Wahl, man sollte sich als Käufer jedoch bewusst sein, dass es sich bei diesem Gerät nicht um einen professionellen Schwingschleifer handelt. Wenn Sie also häufiger mit einem Schwingschleifer arbeiten möchten, raten wir zum Makita Bo3711J, alternativ auch einem professionellen Schwingschleifer von Festool oder Bosch Blau (Professional).

 

Schwingschleifer Test Fazit

Einhell TE-OS 2520 E Schwingschleifer Test (5)Wir finden der TE-OS 2520 E von Einhell kann sich in seiner Preisklasse durchaus behaupten. Im Vergleich mit ähnlich günstigen Schwingschleifern, wie dem Bosch PSS 250 AE, kann er mit etwas mehr Funktionalität punkten. Ein kleines Manko ist die Verarbeitung des Gerätes, Der Drehregler des Schwingschleifers war in unserem Test einfach bedenklich ruckelig. Das sollte nicht sein.

Für Hobby-Anwender empfehlen wir diesen Schwingschleifer daher, für regelmäßige Anwender empfehlen wir jedoch lieber ein etwas professionelleres Gerät zu wählen.


52,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am