Skip to main content

Bosch PSS 200 A

(3.5 / 5 bei 36 Stimmen)

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

Hersteller
Min. Schwingzahl24000
Max. Schwingzahl24000
Schwingkreis2mm
Leistung200Watt
Gewicht1500Gramm
Kabellänge2Meter
Lieferung im Koffer

Nach einer Testpause melden wir uns nun wieder zurück mit einem kleinen Bosch Schwingschleifer Test. Heute testen wir den BOSCH PSS 200 A, einen Schwingschleifer für den Hobbybereich, welcher den Einstieg in die Bosch PSS Serie darstellt und je nach Vorhaben durch seine größeren / stärkeren Schwingschleifer-brüdern ergänzt wird.

Die deutlichsten Unterschiede zwischen den drei Bosch Schwingschleifern  der PSS Serie vorweg:

Der kleine Bruder:  (hier im Test)
Bosch PSS 200 A (keine Drehzahlreglung, 200 Watt, Plastikschleifplatte, nur Klettverschluss)

Der große Bruder: (zu unserem Bosch PSS 250 AE Test gehts hier)
Bosch PSS 250 AE (Drehzahlreglung, 250 Watt, Plastikschleifplatte, Klett- und Klemmverschluss)

Der ganz große Bruder: (zu unserem Bosch PSS 300 AE Test gehts „bald“ hier)
Bosch PSS 300 AE (Drehzahlreglung, 250 Watt, Magnesiumschleifplatte, Klett- und Klemmverschluss)

Lieferumfang

Bosch Schwingschleifer PSS 200 A

Im Lieferumfang sind neben der Bedienungsanleitung und dem für Bosch-Elektrogeräte typischen Gerätekoffer ein Schleifblatt enthalten. Der Staubbeutel mit entsprechener Plastikbox kann am Gehäuse angeklemmt werden.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Bosch PSS 200 A nur geringfügig vom stärkeren Bosch PSS 250 AE .

Beide Geräte teilen sich das gleiche Design und scheinbar die gleichen Bauteile, zumindest wenn man beide Geräte von außen betrachtet. Bei näherem Hinsehen fallen jedoch einige Unterschiede auf. Im Lieferumfang wird zunächst deutlich, dass der kleine PSS 200 A lediglich 1 Schleifblatt enthält, wohingegen beim PSS 250 AE eine Packung mit 3 Schleifblättern enthalten war.

Funktionalität

Der Bosch PSS 200 A ist ganz klar das Einsteigermodell. Wenig Features, wenig Einstellmöglichkeiten, aber dafür konstante Leistung mit solider Schwingzahl.

Die Schleifplatte des PSS 200 A hat das Standardmaß von 182x92mm. Das macht es einfach neue Schleifpapiere auszuwählen und auch Papiere, die nicht von Bosch sind, einzuspannen. Wir empfehlen die folgenden Schleifpapiere. Zusätzlich finden Sie in der Tabelle nützliches Zubehör, besonders den Anschlussstutzen für herkömmliche Staubsauger können wir empfehlen:

Modell Preis
1 Brennenstuhl Falt-Arbeitsbock MB 120 KH, 1444610

25,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen
2 Bosch Anschlussstutzen

2,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen
3 93x186mm Bosch Schleifblatt C430 Expert Korn 120, 10 Stk.

4,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen
4 Bosch 25-teiliges Schleifblatt-Set 93 x 230 mm

4,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am

ansehen

Handhabung

Generell ist der PSS 200 A identisch aufgebaut wie der kleinere PSS 250 AE und der PSS 300 Schwingschleifer. Die Gummierung ist relativ schwach, Vibrationen dringen dennoch nicht besonders stark in den Arm. Im direkten Vergleich zum nächst stärkeren Modell fallen lediglich kleine Unterschiede auf.

Bosch PSS 200 A und 250 AE im Test und Vergleich

Äußerlich zeigen sich nur geringe Unterschiede zwischen den zwei Bosch „Brüdern“

Das deutlichste Unterscheidungsmerkmal ist wohl die rote Schleifplatte, als auch die Klemmvorrichtung des PSS 250 AE Schwingschleifers. Auch den großen PSS 300 AE kann man durch Blick auf die Schleifplatte schnell erkennen, da diese aus Magnesium und nicht Plastik gefertigt ist. Beim hier getesteten PSS 200 A ist die Schleifplatte schwarz und besitzt ausschließlich die Möglichkeit Klettverschluss-Schleifblätter anzubringen.

Bosch Schwingschleifer PSS 200 A (11)

Der Schwingschleifer bringt im Test 1,5kg auf die Waage. Das ist ähnlich viel wie der größere Bosch PSS 250 AE (1,6kg), und etwas weniger als der stärkere Bosch PSS 300 AE (1,8kg). Im Vergleich zu anderen Schwingschleifern sind 1,5kg ein gutes Mittelmaß.

 

Schleifleistung

Bosch Schwingschleifer Vergleich Test (5)Die Schleifleistung des PSS 200 A ist für Hobbyisten eigentlich ausreichend, jedoch ist das Gerät durch seine fehlende Drehzahlreglung in seiner Anwendbarkeit eingeschränkt. Wir sind damit zufrieden, würden für eine regelmäßige Anwendung aber eher zu einem der größeren Bosch Geräte raten.

Der Bosch Mikrofilter hat Vor- und Nachteile. Angenehm finden wir, dass der Filter direkt am Gehäuse des Schwingschleifers befestigt wird und weder ruckelt noch abrutschen kann. Alle Bosch Schwingschleifer (ausgenommen Profigeräte) nutzen den gleichen Mikrofilter, so dass man diese ggf. auch austauschen kann.

Bosch Schwingschleifer MikrofilterDer Mikrofilter an sich wird nach Benutzung geöffnet und kann einfach ausgeklopft werden. Während der Nutzung wird der Staub an die Rückwand des Mikrofilters geblasen und verteilt sich dann über die Lamellen  auf der Unterseite des Filters. Die Luft wird durch die Lamellen Mit dem Staubfangergebnis sind wir zufrieden, es ist unserer Meinung nach etwas weniger effektiv, als das des Makita Bo3711J, kann sich aber dennoch sehen lassen.

Schwingschleifer Test Fazit

Bosch Schwingschleifer PSS 200 ADer Bosch PSS 200 A ist unserer Meinung nach eine gute Wahl für Hobbyisten, die im unteren Preisbereich einen Schwingschleifer mit angemessener Funktionalität suchen. Für Heimwerker eigenet sich der getestete Schwingschleifer jedoch nicht.

Für Heimwerker bietet sich eher der PSS 250 AE an, da er nicht nur mit mehr Leistung, sondern mit deutlich mehr Funktionalität überzeugen kann (regelbare Leistung, Klett- und Klemmverschluss). Im Vergleich dieser zwei Schwingschleifer raten wir daher dazu den von uns auch getesteten PSS 250 AE zu wählen, verlinkt haben wir das Modell im Paket mit Gratis-Schleifpapier.

Für häufige Schleifarbeiten lohnt sich allerdings eine Investition in den größeren Bosch Schwingschleifer oder einen vergleichbaren Schwingschleifer, wie etwa den von uns getesteten Makita Bo3711J.


49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 20, 2019 4:55 am